Turnen

Pfuhl kämpft um Anschluss an die Tabellenspitze

Der TSV Pfuhl steht am kommenden Samstag vor einer schweren Auswärtsaufgabe. Nach der knappen Niederlage gegen den StTV Singen befinden sich die Neu-Ulmer auf dem zweiten Tabellenplatz und treten gegen den aktuellen tabellenvierten TG Allgäu an. „Mit einem Sieg kämpfen wir bis zum Schluss um die Meisterschaft. Bei einer hohen Niederlage könnten wir sogar auf den vierten Platz zurückfallen“, beschreibt Mannschaftsführer Benjamin van Aken die Ausgangsituation vor dem Duell gegen die Allgäuer.

Die Pfuhler nutzen die einwöchige Wettkampfpause um sich für den Saisonendspurt vorzubereiten und die Niederlage im Spitzenduell gegen den StTV Singen zu verarbeiten. „Wir haben nochmal an den Übungen gefeilt und wollen gegen Allgäu und Ulm punkten. Auch wenn wir es nicht mehr in eigener Hand haben, wollen wir so lange es geht oben dranbleiben“, gibt sich Cheftrainer Zaksauskas kämpferisch. Dabei stehen dem Trainer alle Turner zur Verfügung. „Alle sind motiviert und wollen in den letzten beiden Partien nochmal voll angreifen und dann sehen wir was am Schluss rauskommt“, blickt Ringespezialist Jonas Useldinger auf den Saisonendspurt seiner Mannschaft.