Turnen

Pfuhl will Aufholjagd starten

Nach dem verlorenen Spitzenduell gegen den StTV Singen möchte der TSV Pfuhl sich zurück an die oberen Tabellenplätze kämpfen um die Chancen zur Teilnahme auf Aufstiegswettkampf zu wahren. Im heimischen Schulzentrum Pfuhl wollen die Neu-Ulmer beim Wettkampf gegen den Aufsteiger VFL Kirchheim wieder Boden gut machen.

Nach der knappen und schmerzhaften Niederlage gegen den StTV Singen geht es für die Pfuhler Turner darum die Lücke zur Tabellenspitze wieder zu schließen. Die aktuell viertplatzierten Neu-Ulmer wollen den Wettkampf gegen den Aufsteiger VFL Kirchheim nutzen wieder einen Schritt in Richtung der vorderen Tabellenplätze zu machen.

Dabei können die Pfuhler aus dem vollen schöpfen. Der Schweizer Sascha Coradi und der Brite Joshua Nathan werden am Wochenende ihre Heimpremiere für den TSV Pfuhl feiern. „Beide Jungs sind jung und technisch starke Turner. Sie werden uns im weiteren Saisonverlauf weiterhelfen“, sagt der Cheftrainer über die beiden Neuzugänge.

Der Vizemeister ist gegen den Aufsteiger als Favorit in den Wettkampf, dennoch unterschätzt Trainer Zaksauskas den Gegner aus Kirchheim nicht: „Die Mannschaft ist technisch gut ausgebildet und hat Potential“, und ergänzt: „Wir wollen gewinnen um weiter im Rennen um die Plätze im Aufstiegswettkampf zu bleiben und werden sehr konzentriert in den Wettkampf gehen.“