Turnen

Pfuhl will Siegesserie weiter ausbauen

Beim Heimwettkampf gegen die TG Allgäu möchten der TSV Pfuhl seine Siegesserie weiter fortsetzen und weiter Anschluss an die Tabellensitze halten. Die Neu-Ulmer trennen momentan 4 Gerätepunkte vom Tabellenzweiten Exquisa Oberbayern.

Der TSV Pfuhl trifft am Samstag im Schulzentrum Pfuhl auf den aktuell Tabellensechsten TG Allgäu. Die Gäste mussten am letzten Wettkampf gegen Exquisa Oberbayern eine 26 zu 35 Niederlage hinnehmen, waren aber bis auf Boden und Pauschenpferd mit ihrem Gegner auf Augenhöhe. Besonders der Schweizer Nicola Graber konnte beim letzten Auftritt mit 11 Scorepunkten überzeugen.

Diese gute Leistung ist auch den Verantwortlichen des TSV Pfuhl aufgefallen. “Die TG Allgäu hat in der Saison sehr gute Leitungen gezeigt. Sie turnen schwer und gehen immer volles Risiko und kämpfen um jeden Punkt“, beschreibt Cheftrainer Zaksauskas die Stärken des Gegners. Dennoch müssen sich die Neu-Ulmer nicht verstecken. Besonders beim letzten Auftritt in Nördlingen ließen sie wenig zu und turnten einen souveränen Wettkampf. Auf dieser Leistung möchten die Pfuhler aufbauen und mit einem Heimsieg weiter Anschluss an die Tabellenspitze halten. Nachdem die Litauer Tomas Kuzmickas und Rokas Guscinas bei der Weltmeisterschaft in Doha starten, gehen der Brite Joschua Nathan und der Schweizer Sascha Coradi für die Neu-Ulmer an die Geräte. Ansonsten kann der Pfuhler Cheftrainer auf alle weiteren Turner zurückgreifen. „Beide haben sie super in die Mannschaft integriert und sind eine große Unterstützung. Wenn wir als Mannschaft so auftreten wie letzte Woche sind wir ein sehr unangenehmer Gegner“, blickt Zaksauskas auf den Wettkampf am Samstag.

Leave a Reply