Turnen

Pfuhl zu Hause weiter ungeschlagen

Der TSV Pfuhl blieb auch bei seinem dritten Heimwettkampf ungeschlagen. Mit einem 64 zu 15 Erfolg über die TG Allgäu bauten die Neu-Ulmer ihre Siegesserie weiter aus und bleiben so auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

„Die Mannschaft hat heute einen sehr souveränen Wettkampf gezeigt. Wir haben kaum Fehler gemacht und haben den Wettkampf sehr gut kontrolliert“, freute sich Cheftrainer Zaksauskas nach dem Wettkampf gegen die TG Allgäu. Die Neu-Ulmer konnten sich früh absetzten und lagen nach Boden und Pauschpferd bereits mit 29 zu 3 Scorepunkten in Front. Der Allgäuer Maximilian Eberle stürzte bei seiner Pauschenpferd Übung derart, dass er diese nicht vollständig beenden konnte. Diesen Fehler nutzte der Pfuhler Joshua Nathan aus und konnte gleich das Maximum von 10 Scorepunkten für seine Mannschaft verbuchen.

Die Neu-Ulmer gaben zwar die Ringewertung knapp mit 4 zu 5 Scorepunkten an die Gäste aus dem Allgäu ab, dominierten aber die zweite Halbzeit und bauten ihre Führung kontinuierlich aus. Schlussendlich konnten der TSV Pfuhl den Wettkampf mit 64 zu 15 Scorepunkten gewinnen. Joshua Nathan holte sich zudem mit 14 Scorepunkten die Top-Scorer Wertung des Tages.

Nach fünf Wettkämpfen stehen der TSV Pfuhl auf dem dritten Tabellenplatz und ist auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. „Singen ist noch ungeschlagen und von Exquisa Oberbayern trennen uns 4 Gerätepunkte. Es ist alles sehr eng. Sobald eine Mannschaft strauchelt wird sich das sofort in der Tabelle bemerkbar machen. Wir haben noch zwei wichtige Wettkämpfe vor uns und müssen weiter hart arbeiten und konzentriert an die Aufgaben herangehen“, blickt Cheftrainer Zaksauskas bereits auf den Saisonendspurt.

Leave a Reply