Turnen

Pfuhler Turner starten beim Turnfest in Berlin

Während für viele Teilnehmer der Spaß am Sport im Vordergrund steht, gehen die Turner des TSV Pfuhl ihre erste große sportliche Herausforderung des Jahres an. Im Rahmen des Deutschen Turnfestes, welche vom 3. bis zum 6. Juni in Berlin stattfindet, starten die Neu-Ulmer Leistungsturner in verschiedenen Wettkämpfen und wollen auf Bundesebene auf sich aufmerksam machen. Dabei stehen vor allem die Deutschen Jugendmeisterschaften im Fokus der Neu-Ulmer Kaderschmiede. Denn erstmals stellt der TSV Pfuhl in allen Altersklassen mindestens einen Starter.

In der Altersklasse 12 werden Julian Hechelmann und Jakob Scharff ihre Premiere bei Deutschen Meisterschaften haben. Nach der Qualifikation bei den Bayerischen Meisterschaften wird es für die beiden Pfuhler Eigengewächse erst der zweite 12-Kampf aus Pflicht- und Kürdurchgang. Bei den 13- und 14jährigen werden Alexander Kunz und Leo Meier an den Start gehen. Mit 39 Athleten gehen in dieser Altersklasse die meisten Turner an die Geräte. „Wir wollen einen guten und möglichst fehlerfreien Wettkampf turnen und dann haben wir eine Chance uns in den jeweiligen Altersklassen unter die Top 20 zu turnen. Wir erwarten starke Konkurrenten aber gehen unsere Aufgabe mit Konzentration und Spaß an. Dann schauen wir was am Schluss herauskommt“, freuen sich die Turner und ihr Cheftrainer Rolandas Zaksauskas auf die Herausforderung.

Die Bundesligaturner des TSV Pfuhl Timo Rister (AK 15/16) und Florian Reindl (AK 17/18) hoffen in ihren Altersklassen den Einzug in das eine oder andere Gerätefinale zu schaffen. „Bei dem Starterfeld ist das ein ambitioniertes Ziel. Wenn die Jungs aber ihr Potential abrufen können und ein wenig Glück haben, könnte es aber an einem oder zwei Geräten für einen Startplatz im Finale reichen.“, schätzt Cheftrainer Zaksauskas die Möglichkeiten seiner Nachwuchsturner ein.

Neben den Deutschen Jugendmeisterschaften stellt der TSV Pfuhl zudem 10 Starter beim Deutschlandpokal. „Für einige Turner ist dieser Wettkampf im Rahmen des Turnfestes der erste Wettkampf auf Bundesebene. Wir sind gespannt wie sich unsere Nachwuchs- und Leistungsturner bei diesem Vergleich schlagen und freuen uns auf die vielen Aktivitäten und Festlichkeiten, die uns in Berlin erwarten“, blickt Abteilungsleiter Michael Wolfgang vorfreudig auf die kommende Woche.

Starter beim Deutschlandpokal:

AK 13: Jascha Rister
AK 15: Sven Wolfgang, Maximilian Krapf, Jonas Paul Best
AK 16: Moritz Pfinder, Patrick Sercis, Leonard Goblirsch
Aktive: Lucas Gottschild, Dominik Fett, Jonas Useldinger