News

Turnen

Platz Zwei zum Auftakt der Bayernliga

Die zweite Mannschaft der Pfuhler Turner erreichte im ersten Wettkampf der Saison in Monheim den zweiten Platz. Die junge Mannschaft (Durchschnittsalter 16 Jahre) von Trainer Zaksauskas startet mit leichten Unsicherheiten am Reck. ” Alle Übungen hatten zwar keine großen Fehler, aber wir hatten erhebliche Standfehler am Schluss” meinte der erfahrene Bundesligaturner Leo Vepa, der die junge Mannschaft an drei Geräten verstärkte.
Am Boden zeigten Alexander Kunz, Timo Rister, Leonard Goblirsch und Leo Vepa sehr schöne Übungen und erturnten hier das beste Ergebnis aller sechs Mannschaften. Am “Zittergerät” Seitpferd hatten die jungen Turner bei ihren schwierigen Übungen einige Probleme mit der Ausführung, Ausnahme Moritz Pfinder, der mit 12,0 Punkten auch die Höchstnote der Pfuhler erhielt.”Wir müssen uns an den letzten drei Geräten steigern”, motivierte der Pfuhler Trainer, Rolandas Zaksauskas, sein Team zur Halbzeit. Besonders am Barren, dem letzten Gerät der Pfuhler, steigerten sich die jungen Turner nochmals und erreichten mit 51,05 Punkten das höchste Mannschaftsergebnis. Hervorzuheben sind die 13,8 Punkte von Alexander Kunz. So wurde es am Schluss noch ein guter zweiter Platz im ersten Wettkampf der Bayernliga.In Anbetracht, dass die anderen Mannschaften fast ausschließlich mit deutlich älteren Turnern antraten, ist diese Leistung hoch einzuschätzen. “Wir haben noch Luft nach oben”, waren sich Mannschaftskapitän Leo Vepa, Cheftrainer Rolandas Zaksauskas und Turnabteilungsleiter Eugen Egle einig. Einen Sechskampf turnten Timo Rister und Leonard Goblirsch, die am Ende den fünften und sechsten Rang aller 40 teilnehmenden Turner erreichten.