Turnen

Souveräner Auswärtssieg für Pfuhl

Der TSV Pfuhl konnte sich am vorletzten Wettkampftag mit 24 zu 61 gegen den TV Schiltach durchsetzen. Die Neu-Ulmer belegen so vor dem letzten Wettkampftag den dritten Tabellenplatz und können aus eigener Kraft einen der beiden Plätze für das Aufstiegsfinale zur 1. Bundesliga erturnen.

Der TSV Pfuhl bleibt im Rennen um einen der beiden Plätze für das Aufstiegsfinale. Durch den 24 zu 61 Sieg beim TV Schiltach kämpfen die Neu-Ulmer gemeinsam mit Exquisa Oberbayern und dem StTV Singen im Saisonfinale um die Tabellenspitze. Dabei ließen die Pfuhler in Schiltach nichts anbrennen. In der ersten Halbzeit konnte der TSV Pfuhl 8 der insgesamt 12 Duelle für sich entscheiden und ging mit 32 zu 9 in Führung. Während auf Seiten der Pfuhler gleich 7 Turner punkteten, gingen alle Punkte der Schiltacher auf das Konto von Vladyslav Hryko.

In der zweiten Hälfte dominierten die Pfuhler mit 16 zu 0 Scorepunkten den Sprung. Am Barren leisteten sich die Neu-Ulmer Leichtsinnsfehler und gaben das Gerät mit 7 zu 5 an den TV Schiltach ab. Am Reck zeigten die Gastgeber aus dem Schwarzwald die beste Mannschaftsleitung und konnten den Neu-Ulmern trotz ansprechender Leistungen ein Unentschieden abknüpfen. Dennoch kam der TSV Pfuhl schlussendlich zu einem nie gefährdeten Auswärtssieg beim TV Schiltach. Der Pfuhler Joshua Nathan wurde mit insgesamt 15 Scorepunkten, knapp gefolgt von Timo Rister, Top-Scorer des Wettkampfes.