Turnen

Spitzenduell in Singen

Am kommenden Samstag trifft der TSV Pfuhl bei seinem ersten Auswärtswettkampf auf den StTV Singen. Beim Duell der beiden bestplatzierten Mannschaften des letzten Jahres erwarten die Neu-Ulmer ein Duell auf Augenhöhe.

„Das wird der erste große Härtetest der Saison“, antwortet der Mannschaftsführer Benjamin van Aken auf die Frage der Bedeutung des kommenden Wettkampfes in Singen. Immerhin treffen der Meister und der Vizemeister des Vorjahres aufeinander. Beide Teams konnten zudem ihre Auftaktwettkämpfe gewinnen wobei der StTV Singen mit Exquisa Oberbayern die schwierigere Aufgabe zu meistern hatte. Das Team aus Singen konnte sich mit Antonio Huber prominent verstärken. Der ehemalige Herbolzheimer zählte in den letzten Jahren zu den besten Turnern der 2.Bundesliga Süd.

Erstmals wird der Brite Joshua Nathan für die Neu-Ulmer an die Geräte gehen. Insbesondere an seinem Spezialgerät Pauschenpferd soll der junge Engländer punkten. Ansonsten kann Cheftrainer Zaksauskas auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. „Wir haben versucht uns bestmöglich auf den Wettkampf vorzubereiten. Es wird eine schwere Aufgabe und wir wollen nach den knappen Niederlagen der letzten Jahre endlich die Punkte nach Pfuhl bringen“, gibt sich Zaksauskas kämpferisch.