Turnen

TSV Pfuhl krönt Saison mit Aufstieg

Der TSV Pfuhl kehrt nach einem Jahr Abstinenz in die 2.Bundesliga zurück. Die Neu-Ulmer gewannen im DTL-Aufstiegsfinale das Duell gegen den Vizemeister der Nordstaffel TG Saar 2 mit 67 zu 9 Punkten und sicherten sich einen der beiden Aufstiegsplätze.

„Heute haben wir uns für eine super Saison belohnt und sind einfach nur glücklich“, freute sich der Cheftrainer des TSV Pfuhl Rolandas Zaksauskas mit seiner Mannschaft kurz nach dem Duell gegen die TG Saar 2. Die Neu-Ulmer gewannen kurz zuvor das Aufstiegsduell gegen den Vizemeister der Nordstaffel mit 67 zu 9 Punkten.

Der Wettkampf startete ungewohnt am Pauschenpferd. Die Neu-Ulmer turnten allesamt ihre Übungen am Zittergerät durch während der Gegner sich einige Schwächen leistete. Durch die Punkte von Linus Mikschl und Tomas Kuzmickas ging der TSV Pfuhl mit 8:3 in Führung. An den Ringen konnten der TSV Pfuhl die Führung durch die deutlich besseren Übungen von Pascal Weber und Tomas Kuzmickas weiter ausbauen. Am Boden, dem letzten Gerät vor der Halbzeitpause, überzeugten die Neu-Ulmer und dominierten ihre Gegner in den direkten Duellen. Der TSV Pfuhl gewann alle vier Bodenbegegnungen in Summe mit 16:0 Punkten. Tomas Kuzmickas erturnte mit einer Wertung 14,40 Punkte, welche seinem Team 5 Punkte einbrachte, sogar den Höchstwert des Wettkampfes.

Beflügelt von dieser Führung zeigten die Pfuhler Turner eine fehlerlose zweite Hälfte. In Summe gaben die Neu-Ulmer ein einziges Duell an den verbleibenden Geräten ab. Schlussendlich resultierte daraus der deutliche Sieg des TSV Pfuhls über die TG Saar 2. Als Pascal Weber mit dem letzten Übung die Saison für die Neu-Ulmer beendete lagen sich die Turner, Trainer und Verantwortlichen in den Armen und feierten mit den ca. 50 mitgereisten Fans die Meisterschaft und den direkten Wiederaufstieg in die 2.Bundesliga Süd.

„Die TG Saar musste verletzungsbedingt auf zwei ihrer Top Athleten verzichten. Das hat uns sicher in die Karten gespielt. Aber wir haben beim Saisonhöhepunkt den besten Wettkampf der Saison gezeigt. Das zeigt die Reife, den Willen und die super Entwicklung der Mannschaft“, lautete das Wettkampffazit von Co-Trainer Michael Wolfgang.

 

Link zum Ergebnis:

http://www.deutsche-turnliga.de/Veranstaltungen/Finals/Maenner/detail.php?ID=1250