Turnen

TSV Pfuhl übernimmt die Tabellenführung

Der TSV Pfuhl erobert erstmal in dieser Saison die Tabellenführung der 2.Bundesliga Süd. Beim klaren 43 zu 19 Erfolg über den TV Herbolzheim gaben die Neu-Ulmer nur zwei Gerätepunkte ab und konnten so den ebenfalls siegreichen Spitzenreiter StTV Singen die Tabellenführung abnehmen.
Vor dem Wettkampf musste das Trainerteam von Rolandas Zakasauskas sich viele Gedanken über die Aufstellung machen. Mit Dominik Fett, Lukas Gottschild und dem kurzfristig erkrankten Alexander Benda musste einige Turner ersetzt werden. So entschieden sich die Verantwortlichen kurzfristig Tomas Kuzmickas für den Wettkampf aus Litauen anreisen zu lassen. Nach seinem WM-Einsatz in Montreal sollte der Mehrkämpfer eigentlich erst in der kommenden Woche zur Mannschaft stoßen. Diese Entscheidung sollte sich als goldrichtig herausstellen. Der Top-Scorer der Pfuhler Mannschaft führte das Team mit seinen 26 Punkten zu einem nie gefährdeten Erfolg gegen die Gäste aus dem Breisgau. Am Boden starteten die Neu-Ulmer gewohnt stark und erarbeiteten sich gleich eine 10:0 Führung. Diese baute die Mannschaft von Trainer Zaksauskas in der ersten Wettkampfhälfte weiter aus. Mit einem 22 zu 5 Polster ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte präsentierten sich die Gäste, welche ebenfalls einige Personalsorgen hatten, besser. Der TV Herbolzheim gewann die Sprungwertung mit 8 zu 7 Punkten und lieferten sich mit den Pfuhlern am Barren und am Reck ein Duell auf Augenhöhe. Dennoch ließen sich die Neu-Ulmer ihre komfortable Führung nicht nehmen und gewannen den Wettkampf mit 43 zu 19. „Wir haben viel an der Aufstellung geändert und die Jungs haben ihre Aufgaben mit Bravur erfüllt. Wir hatten auch Glück, dass der Gegner auch nicht alle Turner voll einsetzen konnte. Das wird nächste Woche sicher anders werden“, blickt Trainer Zaksauskas bereits auf die kommende Aufgabe.