Turnen

Zwei Pfuhler unter Deutschlands Top Ten

Gleich 5 Nachwuchsturner des TSV Pfuhl starteten für die Auswahlmannschaft des Landesturnverbandes Bayern beim Deutschlandpokal in Heilbronn. Bei diesem Wettkampf auf Bundesebene treten die besten Nachwuchsturner Deutschlands in Auswahlmannschaften in verschiedenen Altersklassen gegeneinander an.
Bei den jüngsten Turnern der Altersklasse 9/10 startete der Pfuhler Julian Hechelmann. Der amtierende Bayerische Meister errang mit der Mannschaft den 7. Platz. In der Einzelwertung übertraf der Nachwuchsturner alle Erwartungen und belegte einen hervorragenden 4. Platz und erzielte am Reck mit 9,4 Punkten sogar den Höchstwert an diesem Gerät. Mit dieser Leistung turnte sich Julian Hechelmann auch auf den Notizblock des Nachwuchsbundestrainer. “Julian hat einen tollen Wettkampf gezeigt. Vielleich reicht das Ergebnis für die Nominierung für den Nachwuchsbundeskader”, freute sich sein Trainer Rolandas Zaksauskas.
In der Altersklasse 11/12 erturnte Alexandere Kunz mit dem Team aus Bayern den 8. Platz und wurde als bester Turner seiner Mannschaft in der Einzelwertung 24ter.
Timo Rister wurde mit der Bayernauswahl der AK 13/14 in Gesamtklassement Vierter. In der Einzelwertung wurde der Neu-Ulmer Nachwuchsturner nach einem fehlerfreien Wettkampf 10ter.
In der Altersklasse der 15 bis 18 jährigen starteten mit Linus Mikschl und Dominik Fett gleich zwei Turner des TSV Pfuhl. Die Mannschaft des Bayerischen Turnerbundes lag lange auf einem Podestplatz. Schlussendlich schrammte die Mannschaft knapp am Podest vorbei und wurde in der Endabrechnung Vierter. Nach nicht gänzlich fehlerfreien Durchgängen erzielten die Bundesligaturner in der Einzelwertung die Plätze 16 und 17.
“Wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer Nachwuchstuner. Besonders mit zwei Top Ten Platzierungen in der Einzelwertung haben wir ein super Ergebnis erzielt”, lautete die positive Bilanz von Trainer Zaksauskas nach dem erfolgreichen Wochenende.